Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


public:wlan:raspberry

Eduroam auf dem Raspberry Pi

(getestet auf einem Raspberry Pi 3 unter Raspbian 9.4)

Interface einrichten

  1. Öffnen Sie ein Kommandozeilentool und lassen Sie sich mit dem Befehl ifconfig die genutzten Interfaces anzeigen, hier wählen Sie nun das WLAN-Interface mit dem Sie sich zu Eduroam verbinden wollen und merken sich dessen Namen. In den meisten Fällen ist der interne WLAN-Adapter (meist „wlan0“ genannt) ausreichend und kann zur Verbindung genutzt werden.
  2. Öffnen Sie nun mit folgendem Befehl die Konfigurationsdatei der Interfaces in einem beliebigen Texteditor (hier: nano):
    sudo nano /etc/network/interfaces
  3. Hier fügen Sie folgenden Inhalt an einer beliebigen Stelle ein. Dabei ist „wlan0“ der Name des internen WLAN-Adapters und muss, falls der in Schritt 1 gewählte Name abweicht, in diesen abgeändert werden:
    allow-hotplug wlan0
    iface wlan0 inet dhcp
    wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

"wpa_supplicant"-Daemon einrichten

  1. Öffnen Sie nun die folgende Datei um den „wpa_supplicant“ entsprechend der Eduroam-Authentifizierung der HS Schmalkalden zu konfigurieren:
    sudo nano /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
  2. Ergänzen Sie nun die Datei um den folgenden Inhalt, wobei Sie statt der Platzhalter für FHS-ID & PASSWORT Ihre eigenen Daten einsetzen:
    #folgende Zeilen sollten bereits exisiteren:
    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE
    
    #einstellungen eduroam:
    network={
      ssid="eduroam"
      proto=RSN
      key_mgmt=WPA-EAP
      eap=PWD
      identity="FHS-ID@hs-schmalkalden.de"
      password="PASSWORT"
    }
    
  3. Nun müssen Sie den Raspberry nur noch neu starten, anschließend sollte er sich automatisch mit dem Eduroam verbinden.

Konfiguration testen

  • Prüfen Sie mit folgendem Befehl ob der gewählte WLAN-Adapter mit dem Internet verbunden ist (die IP sollte das Format 10.55.X.XXX haben):
    ifconfig -a
  • Alternativ können Sie auch probieren z.B. die 8.8.8.8 zu erreichen, funktioniert dies, sollte die Verbindung stehen:
    ping 8.8.8.8
  • Sie können den „wpa_supplicant“ auch manuell starten mit folgendem Befehl:
    sudo wpa_supplicant -i wlan0 -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

    Daraufhin sollte als 1. Meldung erscheinen „Successfully initialized wpa_supplicant“. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie an den obigen Befehl die -dd anhängen, damit der Prozess mehr Debuginformationen ausgibt und Sie womöglich selbst den Fehler finden & beheben können.

public/wlan/raspberry.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/08 13:23 (Externe Bearbeitung)